Navigation
Malteser Schule Dortmund

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Neue gesetzliche Pflicht ab 01.01.2017!

10.11.2016

Am 01.01.2017 tritt die zweite Verordnung zur Änderung medizinprodukterechtlicher Vorschriften in Kraft.

Darin ist in Gesundheitseinrichtungen mit regelmäßig mehr als 20 Beschäftigten ein Beauftragter für Medizinproduktesicherheit gesetzlich vorgeschrieben.

Er hat v.a. die Aufgabe, die Meldung von Vorkommnissen in Zusammenhang mit Medizinprodukten sowie Rückrufmaßnahmen der Hersteller zu koordinieren und sicherzustellen.
Diese Funktion muss mit sofortiger Wirkung qualifiziert besetzt werden (mit Pflichtangabe auf der Internetseite). Der Gesetzgeber hat also keine Übergangsfrist eingeräumt.

Deshalb bieten wir zeitnah Seminare zur Qualifikation Ihres Beauftragten für Medizinproduktesicherheit an. Die nächsten Termine:

09.12.2016, 09:00-17:00 Uhr, Malteser Schule Dortmund

19.01.2017, 09:00-17:00 Uhr, Malteser Schule Dortmund

Das Seminar gibt ein Update zur Änderung medizinprodukterechtlicher Vorschriften und vermittelt das notwendige Wissen als Beauftragter für Medizinproduktesicherheit.

Anmeldung/Preisinformationen hier: https://bildung.malteser.de/default.aspx?pid=-539577448

PS: Die neue Funktion ersetzt nicht den Medizinprodukte-Beauftragten, der den Betreiber bei der praktischen Umsetzung der MPBetreibV unterstützt und der u.a. weitere Anwender in die Handhabung der Medizinprodukte einweist.

Hintergrundinformationen, den neuen § 6 MPBetreibV (Beauftragter für Medizinproduktesicherheit) sowie die Definition „Gesundheitseinrichtung" im Sinne der MPBetreibV finden Sie hier:
www.beauftragter-fuer-medizinproduktesicherheit.de/hintergrund/index.html

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE37370601201201216016  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7