Navigation
Malteser Schule Dortmund

Weiterbildung

Hygienebeauftragter

Für alle Dienstbereiche im Gesundheitswesen sind Hygienebeauftragte zu bestellen.

Sie haben die Aufgabe, das Hygienemanagement auf der Dienststelle zu organisieren und zu kontrollieren. Sie wissen über mikrobiologische Grundlagen, Übertragungswege von Erregern, Desinfektionsmaßnahmen, ausgewählte Infektionskrankheiten, Gesetze und Regelungen Bescheid. Sie sind damit Ansprechpartner für den Arbeitgeber, Betriebsarzt und Kollegen bei Hygienefragen.

Die Weiterbildung zum Hygienebeauftragten ist anteilig nach §5 RettG anerkennungsfähig.

Hier gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung.


Medizinprodukte-Beauftragter

Medizinprodukte-Beauftragte (vom Betreiber beauftragte Personen) gemäß § 5 MPBetreibV unterstützen den Betreiber bei der praktischen Umsetzung der Medizinprodukte-Betreiberverordnung.

Zu ihren Aufgaben gehören die
• Organisation der Einweisungen durch den Hersteller,
• Teilnahme an den Einweisungen durch den Hersteller bei der Inbetriebnahme eines zu seinem Verantwortungsbereichs gehörenden Medizinprodukts, das der Anlage 1 MPBetreibV zuzuordnen ist,
• Organisation, Vorbereitung und Durchführung der Einweisungen für die Anwender
• und Dokumentation der Einweisungen
Im Bedarfsfall führen Medizinprodukte-Beauftragte zur Sicherstellung der Sachkunde auch Wiederholungseinweisungen durch und unterstützen den Betreiber (bzw. den Medizinprodukte-Verantwortlichen) bei weiteren Aufgaben, wie z.B. der Bereitstellung von Medizinprodukten zu Prüfungen und Instandhaltungen, Meldungen gemäß Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV) usw.

Medizinprodukte-Beauftragte tragen durch ihre Tätigkeit zur Sicherheit beim Anwenden und Betreiben von Medizinprodukten bei.

Die Weiterbildung zum Medizinprodukte-Beauftragten ist anteilig nach §5 RettG anerkennungsfähig.

Hier gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung.


Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Die Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV) sieht Pflichten von Anwendern und Betreibern von Medizinprodukten bei Vorkommnissen mit Medizinprodukten und bei Maßnahmen der Hersteller vor.
Um die internen Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten sowie bei Rückrufmaßnahmen zu koordinieren, werden diese Aufgaben in einer zentralen Funktion bzw. Person eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit gebündelt.

Seminarinhalte:
• Einführung in das Medizinprodukterecht,
• Aufgaben eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit,
• Meldewesen und Beobachtungssystem gemäß Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung (MPSV),
• Koordinierung interner Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber,
• Koordinierung von Rückrufmaßnahmen,
• Fallbeispiele

Hier gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung.


Praxisanleiter

Das Notfallsanitätergesetz fordert die Anleitung der Schüler in den praktischen Ausbildungsabschnitten Klinik und Lehrrettungswache durch entsprechend qualifizierte Praxisanleiter. Die Qualifizierung umfasst 200 Stunden und wird in 5 Einzelmodulen angeboten.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt darin, Methoden und Techniken zur praktischen und theoretischen Wissensvermittlung und Weiterbildung zu erlernen und sicher zu beherrschen. Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung.

Zugangsvoraussetzung zur Ausbildung ist neben der Qualifikation Rettungsassistent, ab 2021 zwingend Notfallsanitäter, eine Berufserfahrung als RA/NFS von mind 2 Jahren sowie die Vollendung des 20. Lebensjahres. Für bereits ausgebildete Lehrrettungsassistenten (LRA) gibt es die Möglichkeit, die 120 Stunden umfassende LRA-Ausbildung auf diese Ausbildung anrechnen zu lassen, so dass nur noch die Blöcke 3 und 4 des Ausbildungsganges besucht werden müssen. Auch weitere, gleichwertige Ausbildungen (z.B. erfolgreich abgeschlossenes Lehramtsstudium) können ganz oder anteilig auf die Ausbildung angerechnet werden.

Hier gelangen Sie direkt zur Online-Anmeldung.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

Anita Oppong
Fachreferentin Rettungsdienst-Ausbildung
Tel. (0231) 1848-118
Fax (0231) 1848-120
anita.oppong(at)malteser(dot)org
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE37370601201201216016  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7